Suche
  • SHUTTERSPIED

Hüllenlos mit Großem Nutzen...

Wenn es für das Narrativ keinen sinnvollen bzw. nachvollziehbaren Nutzen hat, verzichte ich bei meinen Bildern und Geschichten gerne auf Klamotten. Zum einen, weil es sich meist nur um unnötige "Verhüllungsversuche" handelt, die gängige Klischees eher befördern als sie zu umgehen - was gleichsam auch fürs "Posing" vor der Kamera gilt. Und weil manche Geschichten einfach keine unnötigen Umwege benötigen. Einwände, die Fantasie des Betrachters müsse durch das (offensichtlich bemühte) Verdecken angeregt werden, finde ich, ganz ehrlich gesagt, sind schwurbelig-prüde Argumente. Ich mag es pur. Und ich mag es so natürlich wie möglich. Dafür ist, denke ich, dieses Foto von Petra ein guter und passender Beweis. Wie seht ihr das, sagt mir mal eure (ehrlichen) Gedanken zu meiner Argumentation... 😊📸🙋🏻‍♂️


60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen